Geräumiger, sicherer, vernetzter und emotionaler und nach wie vor fest im Diesel- und Erdgas-Universum verankert, präsentiert sich der Škoda Octavia der vierten Generation. 

Das Volumensmodell der Marke Škoda ist länger und breiter als sein eh schon nicht schmächtiger Vorgänger, es verfügt jetzt über einen nochmals gewachsenen Kofferraum und präsentiert sich dank der neuen Škoda Designsprache elegant wie ein kleiner Superb. Das neue Innenraumkonzept verbindet überdurchschnittliche Platzverhältnisse und herausragende Funktionalität mit hochwertigen Materialien und cleveren Detaillösungen. Innovative Konnektivität und neue Assistenzsysteme heben Komfort und Sicherheit auf ein noch höheres Niveau.

 

„Für Škoda hat der Octavia eine herausragende Bedeutung. Deshalb haben wir das Auto komplett neu entwickelt. Das Ergebnis: Er ist der beste Octavia aller Zeiten – noch geräumiger, praktischer und sicherer als je zuvor. Pünktlich zum 60. Geburtstag machen wir mit der neuen Generation einen großen Schritt nach vorne. In den vergangenen sechs Jahrzehnten hat der Octavia seinen Teil dazu beigetragen, dass sich Unternehmen und Marke so positiv entwickelt haben. Ich bin überzeugt: Die neue Generation wird ihren Teil dazu beitragen, dass diese positive Entwicklung weiter anhält.“

Bernhard Maier CEO Škodaauto

Mit mehr als 6,5 Millionen produzierten Einheiten ist der Octavia der meistverkaufte Škoda überhaupt und sowohl in seiner tschechischen Heimat als auch in zahlreichen anderen Märkten weltweit seit vielen Jahren eine echte Institution. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Neben modernem Design und Technik, Effizienz, Praktikabilität, hoher Qualität sowie nicht zuletzt dank seines auslandenden Platzangebots glänzt der Škoda mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der neue Octavia ist deutlich gewachsen. Mit einer Länge von 4,7 Metern ist die Limousine 19 Millimeter länger geworden, der COMBI ist nochmals drei Millimeter zusätzlich gewachsen; auch bei der Breite hat der Octavia deutlich zugelegt. Das Volumen des Kofferraums wuchs beim Combi um satte 30 Liter auf jetzt 640 Liter. Die Limousine fasst mit 600 Liter ebenfalls mehr als die meisten Konkurrenzprodukte, 10 Liter mehr als zuvor. Die neue Frontschürze und die scharf gezeichneten, flacheren Scheinwerfer mit serienmäßiger LED-Technik (optional in LED-Matrix-Technologie) setzen an der Front optische Glanzpunkte. Auch Rück-, Brems- und Nebelschlussleuchten sind in LED-Technologie ausgeführt. Die Limousine wirkt jetzt fast wie ein Coupé. Für ordentlich optische Bodenhaftung sorgen bis zu 19 Zoll große Leichtmetallräder.

Im Innenraum des Octavia fällt sofort das neue Zwei-Speichen-Lenkrad auf. Die ebenfalls neu konzipierte Instrumententafel ist modular in verschiedenen Ebenen und mit einem großen, freistehenden zentralen Display aufgebaut, die Mittelkonsole elegant und klar gezeichnet. Für einen besonders hochwertigen Eindruck sorgen neue, angenehm weiche Materialien. Der neue Octavia nutzt als erster Škoda überhaupt Shift-by-Wire-Technologie für die Bedienung des DSG, die die Fahrstufenauswahl des Fahrers elektronisch an das Getriebe überträgt. Den DSG-Wählhebel ersetzt in der Mittelkonsole eine kleinen Wippe über die die Fahrstufen ausgewählt werden.

Erstmals bei Škoda kommen neue Sicherheitssysteme wie Ausweich-Assistent, Abbiege-Assistent, Ausstiegswarner und die Lokale Gefahrenwarnung zum Einsatz. Neu im Octavia sind das Area-View-System, der Seiten-Assisten und der Vorausschauende Adaptive Abstandsassistent ACC, der zusammen mit einer verbesserten Verkehrszeichenerkennung, einem optimierten Spurhalte-Assistenten, sowie dem Stau-Assistenten und dem City-Notbrems-Assistent den umfassenden Travel-Assistenten bildet. Dabei prüft das System auch mit einer Handerkennung, ob der Fahrer regelmäßig das Lenkrad berührt. Bis zu neun Airbags, darunter ein Fahrer-Knieairbag und hintere Seitenairbags, schützen die Passagiere bei einem Aufprall.

Die Antriebe der vierten Octavia-Generation sind vielfältig und effizient wie nie zuvor. Die Dieselaggregate stammen aus der neuen EVO-Generation und emittieren bis zu 80 Prozent weniger Stickoxide. Das Leistungsspektrum der breiten Antriebspalette reicht von 110 PS bis zu 204 PS (Octavia G-TEC mit Erdgasantrieb). Dieser bietet eine Reichweite von bis zu 523 Kilometern im umweltfreundlichen und effizienten CNG-Modus. Bei den EVO-Dieselmotoren kommt in der Abgasnachbehandlung das neue „Twindosing“-Verfahren zum Einsatz, bei dem AdBlue® gezielt vor den zwei hintereinander angeordneten Katalysatoren eingespritzt wird.