Mit gleich drei neuen CNG-Modellen des Seat Arona, Seat Ibiza und Seat Leon baut der spanische Automobilhersteller seine Vorreiterstellung bei CNG-betriebenen Fahrzeugen nun weiter aus.

Alle drei Modelle bekommen ein modifiziertes und größeres Erdgastanksystem, bestehend aus drei CNG-Einzeltanks aus Kohlefaserverbundstoff. Auch die Motoren wurden überarbeitetet und für den Betrieb mit CNG weiter optimiert. Bereits in der Vergangenheit hat Seat mit den CNG-betriebenen Modellen des Leon und Ibiza Pionierarbeit geleistet und Volumenfahrzeuge auf den Markt gebracht, die mit diesem saubereren und kostengünstigen Kraftstoff betrieben werden.

Arona und Ibiza mit neuem 1.0-Liter-TGI-Motor

Der neue 1,0-Liter-TGI-Dreizylinder-Motor mit Vierventiltechnik leistet 90 PS und verfügt über ein maximales Drehmoment von 160 Newtonmetern (1.900 und 3.500 Umdrehungen pro Minute). Er kommt sowohl im neuen Seat Arona 1.0 TGI-Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert nach WLTP: 3,9 kg/100 km; CO2-Emission kombiniert: 107 g/km; CO2-Effizienzklasse: A) als auch im neuen Seat Ibiza 1.0 TGI-Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert nach WLTP: 3,9 kg/100 km; CO2-Emission kombiniert: 107 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+) zum Einsatz.

Die CNG-Variante verfügt dabei über dieselben technischen Systeme wie der bekannte 1,0-Liter-TSI-Benziner, wurde jedoch um zahlreiche zusätzliche Bauteile und Komponenten erweitert, die speziell für den Betrieb mit komprimiertem Erdgas ausgelegt sind. Dazu gehören auch die drei CNG-Tanks, die unter einer speziellen Bodenplatte im Heck verbaut sind, ein CNG-Einfüllstutzen neben dem Benzineinfüllstutzen, Gasleitungen aus Edelstahl, Gasdrucksensoren und ein elektronischer Druckregler, der die CNG-Verteilung im TGI-Antriebsstrang regelt.

Auch das Innenleben des 1,0-Liter-Motors wurde umfassend weiterentwickelt: Die Nickel-Chrom-beschichteten Kolben enthalten neue, für die Verwendung von CNG als Kraftstoff modifizierte Segmente. Außerdem wurden die Einlass- sowie Auslassventile und -ventilsitze verstärkt, um die Verschleißbeständigkeit zu erhöhen. Auch die Anordnung der Einlassventile wurde überarbeitet, um die CNG-Zufuhr in den Brennraum zu verbessern. Der Turbolader ist zudem leichter, was das Ansprechverhalten verbessert und für eine gleichmäßige Leistungsabgabe sorgt.

Seat Leon mit neuem 1.5 TGI Evo Motor

Seat erweitert seine mit komprimiertem Erdgas (CNG) betriebene Variante des Leon durch ein neues Modell, das mit seinem überarbeiteten, 130 PS starken 1,5-Liter-TGI-Motor (Kraftstoffverbrauch kombiniert nach WLTP: 4,2 kg/100 km; CO2-Emission kombiniert: 115 g/km; CO2-Effizienzklasse: A) und drei CNG-Tanks mit insgesamt mit 19 kg Fassungsvermögen mehr Motorleistung und eine größere CNG-Reichweite bietet. Gegenüber seinem 1,4-Liter-Vorgänger steigt die Leistung mit dem neuen Motor um satte 20 PS, sein maximales Drehmoment von 200 Nm liegt bereits zwischen 1.400 und 4.000 Umdrehungen pro Minute an.

Der hochmoderne 1,5-Liter-Vierzylindermotor mit Turboaufladung und Direkteinspritzung (auf der Basis des TSI-Benzinmotors mit gleichem Hubraum) maximiert Wirkungsgrad und Leistung durch eine fortschrittliche Start-Stopp-Automatik, die neueste Turboladergeneration mit variabler Turbinengeometrie und einen Verbrennungsprozess im Miller-Zyklus. Auch hier wurden die Komponenten innerhalb des Motors für die Anforderungen des CNG-Betriebs überarbeitet. Die Kolben mit Nickel-Chrom-Beschichtung enthalten neue Segmente, die auf die Verwendung mit Gas ausgelegt sind, sowie verstärkte Ventilsitze für mehr Verschleißfestigkeit. Die Einlassventile wurden erhöht, um die Gasführung in Richtung des Brennraums zu verbessern.

Wirtschaftlicher und umweltfreundlicher unterwegs dank CNG

Ebenso wie die anderen Modelle der CNG-Familie von Seat verwendet der Leon 1.5 TGI-Hybrid Evo Benzin nur dann als Alternativkraftstoff, wenn die CNG-Tanks leer sind. Mit gleich drei CNG-Tanks – davon zwei in einer fortschrittlichen Ausführung aus leichtem Carbonfasergemisch – verfügt der Seat Leon 1.5 TGI-Hybrid Evo jedoch über mehr CNG-Speicherkapazität. Insgesamt kann er ein Fassungsvermögen von 19 Kilogramm vorweisen, was ihm eine Reichweite von bis zu 440 Kilometern im reinen CNG-Betrieb ermöglicht. Dank der automatischen Umschaltung auf Benzin kann diese Strecke um weitere 150 Kilometer verlängert werden. Der Seat Leon 1.5 TGI-Hybrid Evo ist somit umweltfreundlicher und bietet ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, vor allem durch den höheren Wirkungsgrad von CNG im Vergleich zu anderen Kraftstoffen: Die von 1 kg CNG erzeugte Energie entspricht 2,0 Litern LPG, 1,3 Litern Diesel und 1,5 Litern Benzin.

Der neue Seat Leon 1.5 TGI-Hybrid ist ab sofort erhältlich – jetzt auch in den Ausstattungsvarianten FR und XCELLENCE.

 

Die Österreich-Preise im Detail:*

Ibiza Getriebe Leistung kW (PS) Style Xcellence/FR
1.0 TGI 6-Gang SG 66 (90) ab 15.990,– ab 17.990,–
Arona Getriebe Leistung kW (PS) Style Xcellence/FR
1.0 TGI 6-Gang SG 66 (90) ab 19.990,– ab 23.490,–
Leon Getriebe Leistung kW (PS) Style Xcellence/FR
1.5 TGI 6-Gang SG 110 (130) ab 21.290,– ab 22.890,–
1.5 TGI 7-Gang DSG 110 (130) ab 23.190,– ab 24.790,–
Leon ST Getriebe Leistung kW (PS) Style Xcellence/FR
1.5 TGI 6-Gang SG 110 (130) ab 22.440,– ab 24.040,–
1.5 TGI 7-Gang DSG 110 (130) ab 24.340,– ab 25.940,–

*inkl. 2.000,- Euro CNG-Bonus bei Kauf bis 31.12.2019