Wie man die Fahrzeuggattung Kombi auffrischen kann, zeigt Peugeot mit  dem 508 SW. Die Kreativen des PSA-Konzerns spendierten dem 508 SW dabei eine Silhouette, die mit ihren fließenden Formen eher an ein Coupé erinnert und so dem Zweckmäßigen jede Menge Eleganz verpasst.

Wie bei der Limousine fällt auch beim 508 SW die Dachlinie hinten deutlich ab, da verwundert es nicht, dass er mit einer Höhe von 1,42 Metern der flachste Vertreter seiner Gattung ist. Das geht ein wenig auf Kosten der Ladekapazität, die aber mit 530 Litern (1780 bei umgeklappter Fondlehne) dennoch immer mehr als ausreichend ausfällt. Ein Passat Variant schafft  lediglich 56 Liter mehr. Gewonnen hat dafür das Design – dies ist zwar Geschmackssache, aber wir finden, dass es derzeit kaum einen fescheren Kombi am Markt gibt.

Der Peugeot 508 SW steht für den gelungenen Kompromiss
aus Lifestyle-Kombi und praktischer Funktionalität.

Das Design folgt dabei bis auf das überaus überzeugend gestaltete Heck der Limousine und demonstriert stolz das Selbstbewusstsein der ältesten französischen Automobilmarke. Bei den Antrieben blieb ebenfalls alles wie bei der Limousine. Die goldene Mitte stellt dabei der 160 PS starke HDI dar, den wir für einen ausführlichen Test bei uns zu Gast hatten.

So motorisiert kombiniert der 508 SW Vernunft mit höchst agilem Fortkommen. Der Spurt auf Hundert wird in 8,5 Sekunden und der Zwischensprint von 80 km/h auf 120 km/h in 5,9 Sekunden erledigt. Dass die Höchstgeschwindigkeit bei 225 km/h liegt, ist zwar in Österreich eher nebensächlich, macht aber einen schnellen Abstecher nach Deutschland – sobald die Grenzen wieder offen sind – natürlich um einiges lustiger. Die Effizienz spricht ebenfalls für den sauberen Selbstzünder – laut Werksangabe verbraucht der Peugeot 508 HDI160 im Schnitt 4,5 Liter Diesel – wir kamen im Test auf einen Wert von 5,8 Litern.

Dank der hervorragend arbeitenden Achtgang-Automatik lässt sich die gebotene Leistung jederzeit ohne lästige Schaltrucke abrufen. Auch auf der kurvenreichen Landstraße schwächelt der 508 SW nicht. Der Kombi reagiert gelassen auf alle Lenkmanöver und zieht super ausgewogen um jede Biegung. Das Fahrwerk bietet drei Einstellungen (Komfort, Normal und Sport), wobei die Einstellung Komfort am besten zum Charakter des Peugeot 508 passt.

Den Innenraum übernimmt der 508 SW unverändert von der Limousine. Das I-Cockpit mit seinem kleinen und sehr flach platzierten Lenkrad erfordert kurze Eingewöhnung, danach lernt man es lieben. Außerdem erspart man sich durch die hochgelegten Anzeigen ein teures Head-up Display. Vorne sitzt man richtig sportlich – das liegt vor allem an der breiten Mittelkonsole. Dank der niedrigen Dachlinie fühlen sich die Insassen fast wie in einem Kokon. Allerdings im positiven Sinn. Die Materialien machen durchwegs einen hochwertigen Eindruck, sind super verarbeitet und verbreiten jede Menge Wohlfühlatmosphäre.

Der Peugeot 508 SW verfügt über mit eine ganze Reihe von gut funktionierenden Assistenzsystemen. Dazu gehören unter anderem eine erweiterte Verkehrszeichenerkennung, eine Nachtsichthilfe, die Mensch, Tier, und Hindernisse erkennt, ein adaptiver Tempomat und ein Spurhalteassistent sowie eine automatische Einparkhilfe. Auf der Peugeot-Preisliste platziert sich der 508 SW HDI 160 GT Line ab 44.680 Euro.

Daten Peugeot 508 SW HDI 160 EAT8 GT Line

Motor: 4-Zylinder-Turbodiesel
Hubraum: 1997 ccm
Leistung: 160 PS
Vmax: 225 km/h
0 auf 100 km/h: 8,5 Sek.
Testverbrauch: 5,8 Liter Diesel / 100 km
Preis: ab 44.680 Euro