Peugeot bringt im Herbst 2019 den neuen 208 auf den Markt. Und es wird auch eine Diesel-Variante geben.

Die Franzosen fahren dabei klar gegen den vorherrschenden Trend, bei Kleinwagen auf den Diesel zu verzichten. Der im Peugeot 208 eingesetzte 1,5 Liter HDI leistet 100 PS. Wie im PSA-Konzern üblich, entspricht er bei Markteinführung selbstverständlich der ab 1.9.2019 für Neuzulassungen geltenden Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Und damit auch wirklich alle Interessenten zufrieden sind, werden auch noch super-saubere 3-Zylinder-Benziner (diese entsprechen bereits jetzt der erst ab 1.1.2021 für Neuzulassungen geltenden Abgasnorm EURO 6D), sowie eine vollelektrische Version des Peugeot 208 (e-208) angeboten.

Optisch fällt der neue Kleinwagen durch sein sportliches, an den Peugeot 508 angelehntes Design auf.

Die neue Generation ist sieben Zentimeter länger und vier Zentimeter niedriger als ihr Vorgänger. Durch die leicht zurückgesetzte Windschutzscheibe gewinnt die Motorhaube an Länge. Die schräg gestellte Heckscheibe steht in einer Linie mit den Radkästen, dadurch wird der dynamische Charakter des neuen 208 verstärkt. In den Versionen GT und GT Line kommen Kotflügelverbreiterungen in schwarzem Klavierlack hinzu. Durch diesen optischen Trick wirkt die Silhouette schlanker und die bis zu 17 Zoll dimensionierten Räder dafür größer.

Die markante Lichtsignatur mit ihren drei Krallen und den vertikalen Full-LED-Scheinwerfern (je nach Version) erinnert ebenfalls an den Peugeot 508. In der Mitte des Kühlergrills sitzt stolz das Löwenemblem. Am Heck übernimmt der neue Peugeot 208 die horizontale, schwarz-glänzende Blende, die auch die Modelle Peugeot 3008, 508 und 5008 ziert. Auf Anhieb fällt der Blick auf die dreiteiligen Rückleuchten.

Stichwort 3D i-Cockpit – auch innen hat sich viel getan.

Im neuen 208 präsentiert Peugeot die neueste Generation des bekannten i-Cockpit. Es besteht aus einem höher ins Blickfeld gerichteten neuen 3D-Kombiinstrument, einem bis zu 10 Zoll (25,4 cm) Touchscreen und einem kompakten Multifunktionslenkrad. Intuitiv und ergonomisch zugleich ist der Schalthebel des Achtgang-Automatikgetriebes (EAT 8) mit Shift and Park by Wire-Funktion.

Der neue Peugeot 208 feiert seine Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon vom 7. bis 17. März 2019.